Hockeycamp 2018

Das 12. Hockeycamp für hockeyspielende Kinder der Jahrgänge 2008 bis 2011 aus den Mannschaften der MD/KD und MC/KC findet auch in diesem Jahr in der letzten Woche der Sommerferien vom 03.-07. September 2018 satt. Neben Hockey stehen für die Youngsters noch weitere Sportarten auf dem Programm.
Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Folder und Anmeldung

Zum Seitenanfang

A-Mädchen und A-Knaben beim Überflieger-Cup in Nürnberg

A-.Mädchen und A-Knaben beim Überflieger-Cup der HG Nürnberg am 14./15. April 2018Die A-Mädchen und A-Knaben des TSVMH nahmen am vergangenen Wochenende (14./15.4.) gemeinsam am Überflieger-Cup bei der HG Nürnberg teil. Mitten im Wald gelegen, mit Flugzeugen die ca. alle 15 Minuten direkt über unsere Köpfe rauschten, verbrachten wir ein wirklich schönes Wochenende vor einer ganz speziellen Kulisse. Marco Mertz und Philipp Pieper coachten dabei sowohl die Jungs, als auch die Mädchen mit Herzblut und konnten mit den Ergebnissen wirklich zufrieden sein. Die Mädchen verpassten nur aufgrund des Torverhältnisses den zweiten Platz ( 2 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage). Die Jungs erreichten ungeschlagen den ersten Platz und konnten den schicken Überflieger-Pokal in Flugzeugform entgegennehmen. (Bild und Text Genia)

Zum Seitenanfang

Damen weg vom Tabellenende - Herren punkten erneut

 16.04.2018 TSVMH gibt rote Laterna ab

17.04. Mit einem zwar knappen, aber verdienten 2:1-Heimsieg über die Gäste von Uhlenhorst Mühlheim schafften die Bundesligadamen des TSVMH am Sonntagnachmittag im wichtigsten Spiel der Rückrunde, gegen den direkten Abstiegskonkurrenten den dringend notwendigen Befreiungsschlag. Einerseits verhinderten sie so, die Schlagdistanz zum drittletzten Tabellenplatz unüberbrückbar werden zu lassen, sondern stellten im Gegenteil den Abstand zu den Uhlen auf nur noch 3 Punkte ein. Und gleichzeitig gaben sie endlich die rote Laterne, die sie seit Saisonstart mit sich herumgetragen hatten, an den Club Raffelberg ab.
Auch im Samstags-Heimspiel gegen den zur Zeit etwas schwächelnden Rekordmeister Rot-Weiß Köln wäre schon ein Punktgewinn drin gewesen, hätte man nicht die erste Halbzeit etwas verschlafen, um dann in der 2. Hälfte zwar sehr engagiert, aber leider erfolglos einem Zweitore-Rückstand hinterher zu laufen. Mehr als ein 1:2-Anschlusstreffer war wegen der dem Kader fehlenden Torgefährlichkeit leider nicht mehr drin.

Mit dem wichtigen Erfolg am Sonntag hat das Team von Coach Calle Müller und Co Fanny Cihlar die allerletzte Chance ergriffen, sich noch aus dem Abstiegsstrudel befreien zu können und muss bei den nun anstehenden Auswärtsspielen versuchen nachzulegen. Die erste Chance besteht am kommenden Samstag beim Mittelfeldteam Berliner HC, während es sonntags beim Endrundenkandidaten Alster wohl wenig zu holen gibt. Ein Woche darauf geht es sofort wieder nach Hamburg, wo samstags bei Großflottbek dringend Punkte gegen den Abstieg eingefahren werden müssen, während das sonntags beim Dritten UHC eher schwer fallen dürfte.    

Tigers auf Augenhöhe mit den Topteams der Liga
Im Samstagsspiel gegen den Tabellenführer Rot-Weiß Köln gelang den Herren des TSVMH nach einer starken Leistung erneut ein unerwarteter Punktgewinn, wobei das 3:3-Endergebnis sogar etwas schmeichelhaft für den klaren Favoriten aus dem Westen ausfiel, da die schwarz-weiß-roten Gastgeber über lange Strecken den Sieg eigentlich mehr verdient hatten. 
Im Sonntagsspiel gegen den Tabellenzweiten Uhlenhorst Mühlheim konnten die Tigers nicht direkt an die starke Leistung vom Vortag anknüpfen, denn das Team des Trainerduos Vörg/Müller geriet in der ersten Halbzeit in deutlichen Rückstand, weil einerseits eigene Chancen mit zu schwachem Torabschluss nicht verwertet wurden und andererseits die Gäste in den letzten Sekunden vor dem Pausenpfiff noch einen cleveren Treffer zu einer vorentscheidenden 3:0-Führung nachlegten.  Zwar gelangen den Tigers dank deutlicher Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit noch die beiden Anschlusstreffer zum 2:3, aber letztlich ließen dich die erfahrenen Mühlheimer die Punkte nicht mehr nehmen.

Die Tigers haben an den kommenden zwei Wochenenden fast das gleiche Programm wie die Damen, wobei  die Gegner Berlin, Alster und der UHC derzeit auf den Plätzen 5, 6 und 7 rangieren und der eine oder andere Punktgewinn gegen den Abstieg auf jeden Fall drin sein sollte. 

Zum Seitenanfang

Trainingslager der Tigers-Eltern in Bad Dürkheim

Tigers-Eltern in der Pfalz  am 07.04.201817.04. In der letzten Woche erreichte uns ein sehr interessanter Bericht aus dem engeren Umfeld unserer Tigers. Vielen Dank Tigers-Papa Thomas Pfaff für die Insights.

Bericht: Tigers-Eltern bei der intensiven Vorbereitung 

Zum Seitenanfang

Samstag und Sonntag Bundesligaduelle unterm Turm

 13.04.2018 Spiele um die Spitze

13.04. Die Bundesligateams des TSVMH haben an diesem Wochenende gleich zwei Top-Vereine der Hockeyliga zu Gast. Am Samstag tritt Serienmeister Rot-Weiss Köln unterm Fernmeldeturm an und am Sonntag Uhlenhorst Mühlheim. Anpfiff ist am Samstag um 13 Uhr für die Herren und um 15.30 Uhr bei den Damen; am Sonntag 12 Uhr Herren und 14.30 Uhr Damen.

Zum Seitenanfang

Tigers knöpfen dem Favoriten einen Punkt ab

 09.04.2018 Remis im Hockey-Derby

09.04. Nachdem die Bundesligadamen des TSVMH am Sonntag gegen den klaren Ligafavoriten von der anderen Neckarseite eine erwartbare Niederlage kassiert hatten, wurde es im folgenden Herrenderby deutlich spannender, denn die TSVMH Tigers zwangen den Mannheimer HC in ein hart umkämpftes Bundesligaspiel, bei dem die Gastgeber zuletzt sogar einen durchaus möglichen Sieg über den amtierenden Deutschen Meister verpassten. Das erfreuliche 3:3-Unentschieden bringt aber zumindest einen nicht einplanbaren Punkt und etwas Zusatzabstand in Richtung Abstiegsplätze, denn die Tigers sprangen in der Tabelle wieder vor den Nürnberger HTC auf den 9. Rang nach vorn.
Am kommenden Wochenende stehen unter dem Fernmeldeturm mit den Doppelspieltagen von Damen und Herren gegen Rot-Weiß Köln am Samstag und Uhlenhorst Mühlheim am Sonntag vier weitere schwere Bundesligaduelle an. Wobei die Damen mit dem Ziel das Tabellenende zu verlassen, zumindest gegen die Uhlen aus Mühlheim unter dem Druck stehen, die Chance auf Punktgewinn zu ergreifen, während die Tigers gegen die aktuelle Nummer 1 und 2 der Hockeyliga erneut im Herausforderermodus aufspielen können und jeder Punktgewinn als Zusatzbonus zu werten ist.

Zum Seitenanfang

Bundesliga-Rückrundenstart mit Heimderbys

06.04. Diesen Sonntag stehen die beiden Bundesligateams des TSVMH während der ersten Auftritte vor eigenem Publikum gleich zu Beginn der Feld-Rückrunde mit den Heimderbys gegen die Nachbarn vom Mannheimer HC vor zwei hammerharten Aufgaben. Die Damen des TSVMH treffen dabei als Tabellenletzter auf den Tabellenführer und Coach Calle Müller beschwört den bei den letzten Hinrundenspielen und in der Hallensaison zuletzt gewachsenen Fighting-Spirit seiner Truppe und die durch den Zugang von 5 eigenen Jugendspielerinnen größere Breite im Kader, um den Vorteilen des klaren Favoriten etwas entgegenzustellen. 

Das Herrenteam des TSVMH - die Tigers - hat unter der Führung seiner Neutrainer Alex Vörg und Calle Müller allen Grund sich mit besonderer Motivation gegen den amtierenden Meister zu stemmen, denn sie wollen mit einer guten Leistung die unfassbare 0:5-Klatsche gegen den Tabellenvorletzten DHC vom letzten Wochenende vergessen machen.

Anstoß unter dem Fernmeldeturm ist bei den Damen um 12 Uhr und bei den Herren um 14.30 Uhr. Die 2./3. Damen haben einen Kuchenverkauf angekündigt und die Tu(r)multras werden den Grill anwerfen und die berüchtigten T-Träger anbieten. Bei dem zu erwartenden Frühsommerwetter sollte man sich diese Gelegenheit als TSVMH-Fan nicht entgehen lassen! Wir sehen uns! #nurderTSVMH 

 06.04.2018 Heißer Derby-Doppelpack unter dem Fernmeldeturm

Zum Seitenanfang

Tigers nach Klatsche in Düsseldorf mitten im Abstiegskampf

06.04. Nachdem die Tigers im vergangenen Herbst zum Ende der Feld-Hinrunde und auch in der Hallenbundesliga einen ziemlich positiven Trend entwickeln konnten, sind sie am vergangenen Wochenende zum Feldauftakt in der Bundesliga, mit einer bitteren 0:5-Niederlage im Nachholspiel beim Düsseldorfer HC ziemlich unsanft auf dem harten Boden der Bundesligarealität gelandet.  Statt des erhofften sicheren Platz 7 im Tabellenmittelfeld und einem Angriff in Richtung oberer Tabellenhälfte, befindet sich das Bundesligateam des TSVMH plötzlich mitten im Abstiegskampf, denn nach der Niederlage im 6-Punkte-Spiel gegen den direkten Abstiegskonkurrenten DHC beträgt der Vorsprung nur noch einen mageren Punkt.  Da die Tigers in den nun folgenden Partien der Bundesligarückrunde der Reihe nach auf die aktuellen Top 4 der Liga treffen, ist die Chance diese Tabellensituation schnell wieder zu korrigieren auf dem Papier erst einmal relativ klein.
Man kann aber auch positiv sehen, dass zunächst keine "Pflichtpunkte" mehr zu holen sind und das Team sich mit kleinen Überraschungs(teil-)erfolgen selbst wieder aufbauen kann, bevor die knallharten Entscheidungsspiele gegen den nun wieder drohenden Abstieg anstehen.

Eine erste Chance zur Rehabilitation haben die Tigers unter Leitung ihrer Neutrainer Alex Vörg und Calle Müller schon an diesem Sonntag, wenn um 14.30 Uhr unter dem Fernmeldeturm das Rückspiel gegen den favorisierten Tabellenzweiten Mannheimer HC ansteht, der mit dem leider etwas unglücklich absolvierten EHL-Viertelfinale in Rotterdam immerhin schon zwei Spiele auf Top-Niveau auf der Uhr hat und dort bereits eine sehr gute Form zeigte.
Auch wenn aus der Hinbegnung direkt zum Saisonstart eine 1:3-Niederlage zu Buche steht, gelten für die Heimderbys eigene Gesetze und eine Überraschung ist immer drin.  

 03.04.2018 Vörgs Debüt geht daneben

Zum Seitenanfang

Der Ball rollt wieder…

TSVMH-Teams vorm Start in die Rückrunde der Feldsaison

(30.03.) Die Hallensaison ist Geschichte. Die Hockey-Fans schauen erwartungsvoll auf die bevorstehende Rückrunde der Feld-Bundesliga. Und der Blick der beiden Bundesligateams richtet sich nach vorne. Die TSVMH-Damen wollen die Abstiegsränge verlassen und weiterhin erstklassig bleiben. Die 1. Herren treten am Ostersonntag um 14:30 Uhr beim Aufsteiger Düsseldorfer HC zu einem Nachholspiel an und können mit einem Sieg auf Patz 7 klettern und sich eine gute Ausgangssituation für die Rückrunde legen um im Kampf um die Final-Four-Plätze noch ein Wörtchen mitreden zu können. Und wer nichts vor hat am Ostersonntag: die Partie gibt es als livestream bei sportstadt.tv.

Vor Ostern hat sich das neue Trainergespann Vörg/Müller den Fragen des webteams gestellt und die ersten Eindrücke aus der Vorbereitung sowie ihre Einschätzung zur bevorstehenden Feldrunde geäußert. Hier gibt es das ganze Interview.

Zum Seitenanfang

Alex Stadler vom DOSB als Eliteschüler des Sports geehrt

26.03. Am vergangenen Freitag erhielt unser Tigers-Goali Alex Stadler bei einem offiziellen Pressetermin in der TSV-Gaststätte Lavendel aus den Händen von Helmut Augustin, Vorstand der Sparkasse Rhein-Neckar-Nord, im Beisein von Jochen Zürn dem Leiter des Olympia-Stützpunkt der Metropolregion Rhein-Neckar und Holger Reusch dem Direktors des Ludwig-Frank-Gymnasium das Alex besucht, eine besondere Ehrenurkunde überreicht. Der Deutsche Olympische Sportbund DOSB und die Sparkassen-Finanzgruppe als Sponsor zeichnen jedes Jahr bundesweit drei hervorragende Nachwuchssportler mit dem Titel "Eliteschüler des Sports" aus, weil sie mit ihren sportlichen Erfolgen, sowie ihrer Zielstrebigkeit, Professionalität und den schulischen Erfolgen als Vorbild für die anderen Sportler in den bundesweit 43 Eliteschulen des Sports, zu denen in Mannheim das LFG und die IGMH zählen, dienen sollen.
Für die Schule des Preisträgers fällt mit dieser Ehrung als Bonus eine Schulförderung i.H.v. 7.000 Euro ab. 

Wir gratulieren Alex sehr herzlich zu dieser besonderen persönlichen Auszeichnung und wünschen ihm noch viele sportliche Erfolge, sowohl im Nationaltrikot, als natürlich auch im Tor unseres TSV Mannheim Hockey.

 26.03.2018 Im Fußballtor hat alles angefangen

Zum Seitenanfang

Primus Valor Hockey Camp 2018 - jetzt anmelden!

19.03. Bereits zum dritten Mal in Folge veranstaltet unser Hauptsponsor Primus Valor im August 2018 während der Sommerferien auf die Platzanlage des TSVMH unterm Fernmeldeturm für alle Hockeytalente der Alterstufen Mädchen/Knaben A, B und C (Jahrgänge 2004 - 2009) ein Hockey-Intensivcamp, bei dem unter Betreuung von ausgewählten Top-Trainern und Nationalspielern des TSVMH und Special Guest! sowohl individuelle Skills, wie auch mannschaftstaktisches Verhalten intensiv geschult werden. Schon in den vergangenen Jahren haben die Teilnehmer intensive und erlebnisreiche Tage erlebt und auch in diesem Sommer ist wieder für ein tolles Programm gesorgt.

Nur frühzeitige Anmeldung garantiert einen der limitierten Plätze:

Spezial-Website Primus Valor Hockey Camp 2018

Zum Seitenanfang

TSVMH-Bundesliga-Vorbereitungsturnier unterm Turm

13.03. Die Bundesligateams des TSVMH sind schon seit einigen Wochen wieder in der Feldvorbereitung und an diesem Wochenende 17./18. März stehen beim Bundesliga-Vorbereitungsturnier des TSVMH die ersten Trainingsspiele gegen Bundesligakonkurrenz aus dem Süden an.
Die Damen des TSVMH treffen dabei unter dem Fernmeldeturm zweimal auf den MHC und einmal auf den Münchner SC. Die Tigers haben den Mannheimer HC und den Nürnberger HTC zu Gast gegen die Samstags und Sonntags jeweils eine Partie ausgetragen wird.

Zuschauer sind natürlich herzlich eingeladen. Für Bewirtung ist gesorgt.

Spielplan Vorbereitungsturnier 2018

Auf die Damen des TSVMH, die vom Tabellenende in die Bundesliga-Rückrunde starten, wartet zum Feldauftakt am Sonntag 8. April um 12 Uhr gleich eine Monsteraufgabe, wenn der Tabellenführer MHC zum Derby unterm Turm aufläuft. Die Tigers, die aktuell den 9. Platz der Bundesligatabelle belegen, starten bereits am Sonntag 01. April um 14.30 Uhr mit einem Nachholspiel beim Düsseldorfer HC in die Feldsaison und haben dabei die Chance, mit einem Sieg die Hinrunde auf dem 7. Tabellenplatz im Mittelfeld der Bundesliga zu beenden.

Zum Seitenanfang

Jugend des TSVMH in der deutschen Spitze

WJB nach der Qualifikation fürs DM-Halbfinale am 04.03.2018KA vor dem JDM-Finale am 05.03.2018

WJB in Hanau nach der Halbfinal-Quali am 04.03.- MJB in Wuppertal vor dem Spiel gegen Alster am 04.03. - A-Knaben vor dem JDM-Finale in Nürnberg am 05.03.2018

05.03. Einen Erfolg in dieser Breite hat es in der Geschichte des TSVMH noch nicht gegeben. Gleich drei Teams platzierten sich bei der Jugend-DM unter den Top 4 in Deutschland und die A-Knaben schrammten dabei sogar haarscharf am Meistertitel entlang. Alle Teams erlebten am vergangenen Wochenende die atemberaubende Berg- und Talfahrt zwischen Euphorie und Niedergeschlagenheit, wie sie typisch ist bei diesen DM-Turnieren, wo oft Kleinigkeiten über Hero oder Zero entscheiden.

Ein herzzerreißendes Drama lieferten am Wochenende die A-Knaben des TSVMH die als Süd-Dritter ins Turnier gestartet, als Erstes den ewigen Konkurrenten und Süddeutschen Meister MHC klar mit 3:1 besiegten und dann auch mit vollen 9 Punkten überraschend eindeutig ins Halbfinale marschierten. Dort hielten sie am Sonntagmorgen auch noch den favorisierten Nord-Ost-Meister UHC Hamburg mit 1:0 nieder und hatten dann im Finale gegen den Feldmeister 2017 DSD Düsseldorf die Hand schon fast am blauen Wimpel bevor sie im neunten! Penalty Shootout-Pärchen dann totunglücklich die erste Niederlage des Turniers kassierten.
Bemerkenswert auch der Run der B-Jugend des TSVMH, die nach einer Niederlage im zweiten Gruppenspiel den Favoriten und späteren Meister Club an der Alster mit 1:2 düpierten und so doch noch den Schritt ins Halbfinale schafften. Dort dominierten sie lange den SC 80 Frankfurt, verpassten aber leider fahrlässig ihre Tore zu machen, um dann in der vorletzten Minute äußerst unglücklich noch mit dem 1:2 bestraft zu werden. Und auch im Spiel um den dritten Platz sahen sie schon fast wie der Sieger aus, kassierten aber in der 30. Minute noch den 3:3-Ausgleich und hatten dann auch im Penalty Shootout das Nachsehen.
Und auch die weibliche B-Jugend des TSVMH hielt nach einem überzeugenden 9-Punkte-Durchmarsch durch die Gruppe im Halbfinale gegen den späteren Meister UHC lange ein 1:0-Führung, kassierte in einer schwachen Minute gleich 2 unglückliche Gegentreffer und hatte dann trotz allergrößten Einsatzes nicht mehr das Glück, das Spiel noch zu drehen können. Im Spiel um den dritten Platz gelang dem Gegner Rot-Weiß Köln mit der Schlussecke der 1. Halbzeit und einer weiteren Strafecke kurz nach dem Wechsel eine 2:0-Führung, die die TSV-Mädels bis zum Ende leider nicht mehr aufholen konnten.

Auch wenn Sportler immer nach dem Sieg streben und nach Niederlagen zunächst einmal totunglücklich darüber grübeln, was man hätte besser machen können, muss man mit etwas Distanz betrachtet einfach festhalten, dass alle drei Jugendreams des TSVMH unter den deutschen Top 4 Teams ihres Jahrganges mit voller Chance auf den Meistertitel mitgespielt haben, wo es am Ende halt immer nur einen Sieger geben kann und letztendlich auch Tagesform und Glück den kleinen, entscheidenden Unterschied machen.

Die DHB-Beobachter wählten im Nachgang zur DM bei der WJB Vera Schultz und bei den A-Knaben Jakob Brilla und Philipp Wossidlo in die jeweiligen All-Star Teams und erwähnten bei der MJB Niklas Bischoff und Max Wilhelm für ihre gezeigten Leistungen.

Wir gratulieren allen Spielerinnen und Spielern, Trainer und Betreuern zu dem riesigen Erfolg und danken den Teams und Family & Friends dafür, wie toll sie die Farben des TSVMH in Hockeydeutschland vertreten haben.

Zum Seitenanfang

#nurderTSVMH - alle drei Teams im DM-Halbfinale

03.03. Riesiger Erfolg für den TSVMH am ersten Tag der Deutschen Jugendmeisterschaften - Sowohl die weibliche B-Jugend, wie auch die A-Knaben qualifizierten sich mit je drei Siegen überraschend souverän für ihre Halbfinals am Sonntag. Die männliche B-Jugend machte es zwar etwas spannender; zwang aber nach einer Niederlage im zweiten Spiel in der entscheidenen, abschließenden Partie den favorisierten Club an der Alster nieder, so dass Alster zwar Dank des deutlich besseren Torverhältnisses als Gruppensieger ins Halbfinale einzog, der TSVMH aber als Zweiter morgen früh im anderen Halbfinale steht.

Die Halbfinals unserer Teams morgen:

WJB in Hanau um 09.30 Uhr gegen den UHC Hamburg - Youtube-Stream ab 09:30 Uhr
KA in Nürnberg um 10.20 Uhr ebenfalls gegen den UHC Hamburg - sportdeutschland.tv
MJB in Wuppertal um 10.30 Uhr gegen SC 80 Frankfurt (Wiederholung des SDM-Halbfinales)

Auf geht's liebe TSVMH-Fans. Unsere Teams brauchen eure volle Unterstützung vor Ort!

Wir wünschen unseren Teams weiterhin viel Erfolg!


Spielplan und weitere Infos Deutsche Meisterschaft der weiblichen Jugend B
und hier die Links zur männlichen B-Jugend und den A-Knaben

Zum Seitenanfang

Drei Teams des TSVMH bei der DM Jugend

01.03. An diesem Wochenende stehen die Deutschen Jugendmeisterschaften auf dem Programm und der TSVMH ist in drei Altersklassen mit seinen Teams vertreten.

Die von Fanny Cihlar und Calle Müller gecoachte weibliche B-Jugend tritt in Hanau als Vizemeister der Süddeutschen Meisterschaften an und trifft in den Gruppenspielen zunächst auf den West-Vize Crefelder HTC,  bevor es gegen den Nord-Ost-Dritten Eintracht Braunschweig und zum Schluss den Nordost-Meister Großflottbeker TGHC geht. Auch wenn die Jahrgangskombination des TSVMH vor 2 Jahren bei den A-Mädchen den blauen Meisterwimpel gewinnen konnte, gehen sie diesmal vermutlich eher als Herausforderer der starken West- und Nord-Vertreter ins Rennen um die beiden Halbfinaltickets für den Sonntag.
In der anderen Gruppe trifft der Süd-Meister Münchner SC erneut zum Stadtduell auf den Dritten ESV-München, auf West-Meister Rot-Weiß Köln und den Nord-Ost-Vize UHC Hamburg. 
Für die DM der WJB haben die Hanauer Gastgeber einen Youtube-Stream organisiert:
Samstag ab 10:00 Uhr und  Sonntag ab 09:30 Uhr

Die von Philip Schlageter und Julian Majer gecoachte männliche B-Jugend des TSVMH hat sich ebenfalls als Süddeutscher Vizemeister qualifiziert und reist nach Wuppertal, wo sie in der Gruppe zunächst auf den West-Vize Düsseldorfer HC treffen, im Anschluss den Nord-Ost-Dritten DTV Hannover spielen, bevor als letztes Gruppenspiel NO-Meister Club an der Alster auf dem Spielplan steht. Das große Ziel dort ist auf jeden Fall die Halbfinalqualifikation für den Sonntag, was aber angesichts der starken Gegner schon ein riesiger Erfolg wäre und volle Konzentration ab der ersten Turnierminute erfordern wird.
In der anderen Gruppe trifft Süd-Meister MHC auf den Dritten SC Frankfurt 80, West-Meister Uhlenhorst Mühlheim und den NO-Vize Großflottbeker TGHC.

Die von Alex Vörg gecoachten A-Knaben des TSVMH reisen als Dritter der Süddeutschen Meisterschaften nach Nürnberg und treffen dort im "beliebten" Auftaktspiel des Süd-Meisters gegen den Dritten sofort wieder auf den Mannheimer HC, dem man bei den HBW-Meisterschaften und der Süddeutschen jeweils nur knapp unterlegen war. Danach stehen der Nord-Ost-Zweite Berliner SC und der West-Meister Rot-Weiß Köln auf dem Gruppenspielplan für den Samstag. 
Auch hier wäre die Halbfinalqualifikation bereits ein toller Erfolg.
Die Gastgeber in Nürnberg vom NHTC haben eine spezielle Eventapp gebaut (siehe Link Turnierseite oben) und bieten eine Streaming auf sportdeutschland.tv an.

Wir wünschen allen unseren Teams inklusive Trainern, Betreuern und Fans viel Spaß und viel Erfolg!

Zum Seitenanfang

Pressemitteilung: Neues Trainerteam für die Tigers

12.02. Für den Start in die neue Feldsaison und die Rückrunde der Saison 2017/18 der 1. Bundesliga konnte der Verwaltungsrat des TSVMH am vergangenen Mittwoch seinem Herrenteam, den Tigers, erneut eine vielversprechende, vereinsinterne Nachfolgelösung für die Trainerfrage präsentieren:
Die beiden erfolgreichen TSVMH-Urgesteine, langjährige 1. Herren-Spieler und Trainer Alexander Vörg und Carsten-Felix Müller übernehmen als Trainerteam gemeinsam die Weiterentwicklung der jungen Mannschaft. Calle Müller wird zudem mit der Unterstützung durch Fanny Cihlar und Hannes Hahn, weiterhin die Bundesliga-Damenmannschaft des TSVMH verantworten.

Für den vollen Text lesen Sie bitte die TSVMH-Pressemitteilung vom 12.02.2018

Zum Seitenanfang

Achtung! Autoaufbrüche!

24.08. Liebe Mitglieder, Freunde und Gäste des TSVMH,
vielleicht habt ihr in der Zeitung schon gelesen, dass in unserer Region die Zahl der Autoaufbrüche in den letzten Wochen signifikant angestiegen ist. Leider waren die Parkplätze oberhalb der TSV-Anlage auf dem Neckardamm, sowie an der Halle 02 schon mehrfach von eingeschlagenen Autoscheiben und ärgerlichen Diebstählen betroffen. Und auch der Parkplatz auf dem TSV-Gelände bietet keine besondere Sicherheit!

Bitte beachtet die einfache Regel, dass man generell keine Taschen, Navigeräte oder andere Wertgegenstände offen sichtbar im geparkten Fahrzeug liegen lassen sollte. Die aktuelle Tätergruppe nimmt auch bei kleiner Beute keinerlei Rücksicht auf die verursachten Schäden am Fahrzeug. Weist andere Vereinskollegen und Gäste bitte auf die akute Gefahr hin, falls ihr leichtsinnig präsentierte Beute beobachtet. Zögert nicht unter 110 die Polizei zu rufen, wenn ihr verdächtige Beobachtungen macht.

Zum Seitenanfang

Ältere Beiträge findet man im

Archiv Sport- oder Vereinsnews

Zum Seitenanfang