Suchergebnisse

Zum Seitenanfang

Regeländerungen Feld 2015

10.03. Im Bemühen die internationale Hockeycommunity was das Regelwerk betrifft stetig auf Trab zu halten, hat die FIH Anfang des Jahres mal wieder ein paar Änderungen an den Feldregeln verkündet, die mit Wirkung zum 01.04.2015 auch in Deutschland umgesetzt werden. Die wesentlichsten Änderungen gibt es beim Schlägereinsatz über Schulterhöhe (ab Mädchen/Knaben A aufwärts), beim Freischlag am Kreis (ab Kleinfeld) und bei der Ausführung der "langen Ecke" als Freischlag an der Viertellinie (ab Dreiviertelfeld). Alle Player, Trainer, Schiedsrichter und regelinteressierte Zuschauer sollten sich zeitnah mit der Materie beschäftigen.

DHB-Erläuterung zu den Regeländerungen Feld 2015 (PDF)

SVH Feldhockeyregeln kurz gefasst 01.04.2015 (PDF)

Zum Seitenanfang

Tennis in der TSVMH Halle 02

In der Nebenhalle unserer TSVMH Halle 02 stehen 2 Tennisplätze zur Verfügung, die wir Dauermietern zur Verfügung stellen. Bei Interesse bitte an Carlos Gomes wenden (mobil: 0173/9520 264).
Zum Seitenanfang

Regeländerungen ab 1.8.2012

Hallenbundesliga nur noch mit 5 Spielern

17.12. Um Hallenhockey schneller, attraktiver und torreicher werden zu lassen, wurde zu Beginn der Hallensaison in allen Bundesligen die Spielerzahl von 6 auf 5 reduziert. Vor allem die Torleute sind nun läuferisch gefordert, da sie oft zugunsten eines 5. Feldspieler ausgewechselt werden.
Hallenhockey Regeländerung 2013/14
Regeln Torwartwechsel 2013/14
Hallenhockey Briefing für Schiedsrichter 2013/14

Unter anderem wird das "Eigentor" eingeführt
13.09. Zum Spielbeginn der Feldsaison 2012/13, hat der Schiedsrichter- und Regelausschuss des Deutschen Hockey-Bundes einige Regeländerungen für den Feldhockey-Spielverkehr in allen DHB-Spielklassen eingeführt. Es ist die Umsetzung der vom Welthockeyverband FIH im internationalen Bereich ab 1.1.2013 wirksamen Regeländerungen, die in Deutschland sowohl im Jugend- als auch Erwachsenenhockey ab dem 1.8.2012 gelten. Im Detail handelt es sich um die Einführung des so genannten Eigentores, um eine Modifizierung bei der Ausführung von Freischlägen sowie um die Handhabung von Regelverstößen bei der Strafecke.
Eine Zusammenfassung der Regeländerungen findet ihr in: SRA Schreiben 09.2012 Das Feldhockey Briefing für Schiedsrichter
Zum Seitenanfang

Regeln

  Feldhockey-Regelbriefing März 2012
Hallenhockey-Regelbriefing Halle 2011/12
Hallenhockey-Regeln (Stand 11/2011)
Änderung der Hallenhockey-Regeln zur Saison 2011/12
SHV Hallenregeln 2009/2010 kurzgefasst
DHB Neuerungen in den Hallenregeln zur Saison 2009/2010
Feldhockeyregeln - kurzgefasst
Zum Seitenanfang

Selfpass Regeln und Infos

Zum 1. April 2010 wurde im Jugendbereich für den gesamten Geltungsbereich des DHB der „Selfpass“ (Selbstpass) in einer verbindlichen Versuchsregel eingeführt. Im Erwachsenenbereich (außer BL) gilt sie dann ab 01.08.2010.

Selfpass Regelauslegung (für Schiris)
Selfpass Regeln für Kleinfeld
Selfpass Regelvideos auf Hockeyvideo.de
Zum Seitenanfang

Formulare zur Schadenmeldung (Badischer Sportbund)

Alle aktiven Sportler, aber auch Trainer, Betreuer und Fahrer sind - soweit Vereinsmitglied - über den Badischen Sportbund bei Sport- und KFZ-Unfälle, sowie bei Haftpflichtansprüchen im Zusammenhang mit der sportlichen Betätigung, wozu auch die Anreise gehört versichert. Die Meldeformulare finden sich online auf der Seite www.arag-sport.de. Dort zunächst über das linke Menü >Sport&Versicherung >Versicherungsbueros zur Deutschlandkarte und dort das richtige Versicherungsbüro in Karlsruhe anklicken. Dann über >Schadenmeldung das passende Formular wählen.
Zum Seitenanfang

Hockeyvideos.de

Ein Besuch bei www.hockeyvideos.de lohnt sich immer, denn dort findet man regelmäßig neue Video-Mitschnitte z.B. von Bundesligaspielen und DM-Endrunden.

Zum Seitenanfang

Hallenzeiten frei - Mieter gesucht

Stichwörter: Sporthalle, Veranstaltungshalle, Veranstaltungen, Halle für Veranstaltungen, Mannheim, Hallenzeiten, Miete, mieten, Untermiete, Trainingszeiten, Verein, sucht
Unsere J&M Arena, verkehrsgünstig in Mannheim gelegen, ist während des Jahres mit dem Trainings- und Spielbetrieb nicht voll ausgelastet, so dass einen Verein, eine Schule oder eine sonstige feste Gruppen suchen, die insbesondere in den Vormittagsstunden und während der Feldsaison eine Sporthalle anmieten möchte. Die Halle ist mit ca. 1.800 qm sehr groß, für viele Sportarten geeignet und fasst bis zu max. 500 Zuschauer.
Zum Seitenanfang

Exklusivangebot der Firma Zweirad-Stadler

Die Firma Zweirad-Stadler in Mannheim/Neckarau gewährt ab sofort allen TSVMH-Mitgliedern einen Sonderrabatt von 10% auf reguläre und 5% auf bereits reduzierte Ware (ausgenommen Shimano & Campagnolo-Teile). Wer also Bedarf an einem neuen Drahtesel oder entsprechendem Zubehör hat, sollte einfach mal mit seinem TSVMH-Mitgliedsausweis dort vorbeischauen.
Zum Seitenanfang

Was ist "Hockey of Future" ?

SpielfeldHockey of Future ist allgemein wohl besser bekannt als "Hockeytennis". Die Spielregeln und der Ablauf sind relativ schnell erklärt.
Der Aufbau ist vergleichbar mit einer Tischtennisplatte. Die Größe einer Spielfeldhälfte beträgt 1,60m x 1,60m. Das Feld wird durch auf dem Boden liegende Stangen begrenzt. Zwischen den beiden Feldern ist ein ca. 30cm hohes "Netz" bestehend aus einer Stange, die zwischen 2 Hütchen befestigt ist.
Das Spiel ist für Jung und Alt geeignet, wobei ein gewisses Hockeyniveau Voraussetzung ist. (Bild zum Vergrößern anklicken)

 

Spielregeln

Der Ball darf nur mit der flachen Seite des Schlägers gespielt werden. Jegliches Spielen mit dem Körper ist ein Foul und wird als Punkt für den Gegner gewertet.
Ziel des Spiels ist es als Erster 10 Punkte zu erreichen. Bei einem Spielstand von 9-9 entscheidet der nächste Punkt.
Im Gegensatz zum Tennis gibt es nur einen Aufschlag, der innerhalb des Feldes ausgeführt werden muss. Der Aufschlag wechselt nach jedem gespielten Punkt. Ein Direktspiel nach dem Aufschlag ist untersagt, d.h. der erste Ball muss zuerst einen Kontakt im gegnerischen Feld haben. Erfolgt beim Aufschlag ein "Netzroller" wird ohne Wiederholung weiter gespielt.

Demovideo 1    Demovideo 2

Der Ball darf allgemein im Feld nur einen Kontakt haben oder darf außer direkt nach dem Aufschlag, ohne einen Kontakt im eigenen Feld wie beim Tennis volley, wieder über das Netz in das andere Feld gespielt werden. 
Erreicht der Ball nicht das Feld, sondern setzt außerhalb des abgesteckten Feldes auf, wird der Punkt für den Gegner gewertet.
Gespielt wird im Modus "Best of three". Wer zuerst 2 Sätze gewinnt, entscheidet das Spiel für sich.

Zum Seitenanfang